Der Hundetrainer

"


www.hundefluesterer-rudi.de/fragen-und-antworten/



Rudolf Jehnes betreut als Hundetrainer vor allem die Menschen mit ihrem Hund. Denn egal wie groß oder klein der Hund ist, ob er an der Leine zerrt, bellt
oder aggressiv wirkt, einfach "nicht hört" oder sonst "Probleme macht"
die Ursache dafür ist meistens beim Menschen zu finden!

Das spezielle Einzeltraining beginnt im Allgemeinen mit einem Hausbesuch, in der gewohnten Umgebung von Mensch und Hund. Dabei deckt Rudolf Jehnes meistens schon die ersten Verhaltensfehler der Hundehalter auf, und obwohl zuhause "alles rund läuft", liegt hier oft schon die Ursache für das ungebührliche Verhalten des Hundes auch außerhalb der eigenen vier Wände.
 
 
Der Mensch muss nun lernen, auf seinen Hund zu achten, ihm ein Vorbild zu sein und ihm Geduld und Aufmerksamkeit beizubringen. Damit ist der Grundstein für ein verständnisvolles Miteinander des Mensch-Hund-Teams gelegt, und der Hund "lernt fast von allein" die richtigen Umgangsformen. Die notwendigen Übungseinheiten finden als Einzel- oder Gruppenunterricht auf dem Hundeplatz statt, teilweise natürlich auch an anderen Orten (falls der Hund z. B. Probleme mit Autos oder belebten Fußgängerzonen hat). Außerdem haben die "Hundeschüler"  selbstverständlich die Möglichkeit, im Anschluss  an die Trainingskurse bei den Dogfriends Hof e. V. das Gelernte weiter zu üben und zu festigen.
 
Sein Wissen über Hunde und ihr Verhalten vermittelt Rudolf Jehnes auch als Referent, zusammen mit Guido Kossmann,  beim , um Erwachsenen und Kindern den richtigen Umgang mit den eigenen oder fremden Hunden nahezubringen.
"